UFC 266 mit Volkanovski vs Ortega – TV, Uhrzeit, Fightcard & Wettquoten

Das nächste große Event der Ultimate Fighting Championship steht an und bei UFC 266 darf man sich mit Volkanovski vs Ortega und Shevchenko vs Murphy auf gleich zwei Titelkämpfe freuen.

In der Nacht auf Sonntag, den 26. September (4:00 Uhr MESZ), wird eine Fightcard gezündet, die es in sich hat. Mit dabei ist diesmal sogar ein deutscher MMA-Fighter.

Die Hauptattraktion ist aber der Kampf um den Gürtel im Federgewicht zwischen Titelträger Alexander Volkanovski (22-1) und Herausforderer Brian Ortega (15-1, 1 NC).

Nach seinem gescheiterten Titel-Angriff gegen Max Holloway, will „T-City“ sich diesen nun gegen „the Great“ einverleiben. Der Australier ist in der UFC aber noch ohne Niederlage.

 

Das nächste große Event der Ultimate Fighting Championship steht an und bei UFC 266 darf man sich mit Volkanovski vs Ortega und Shevchenko vs Murphy auf gleich zwei Titelkämpfe freuen.

In der Nacht auf Sonntag, den 26. September (4:00 Uhr MESZ), wird eine Fightcard gezündet, die es in sich hat. Mit dabei ist diesmal sogar ein deutscher MMA-Fighter.

Die Hauptattraktion ist aber der Kampf um den Gürtel im Federgewicht zwischen Titelträger Alexander Volkanovski (22-1) und Herausforderer Brian Ortega (15-1, 1 NC).

Nach seinem gescheiterten Titel-Angriff gegen Max Holloway, will „T-City“ sich diesen nun gegen „the Great“ einverleiben. Der Australier ist in der UFC aber noch ohne Niederlage.

 
[core_table_of_content limit=2]

 

UFC 266 am 26.09.: Übertragung, Livestream & Uhrzeit

Da es sich um ein Nummernevent der UFC handelt, finden die Kämpfe nicht wie zu Covid-Zeiten üblich im UFC Apex (ohne Zuschauer) statt, sondern in einer großen Arena.

Diesmal erneut in der T-Mobile Arena, Las Vegas, USA. Schon UFC 264 mit McGregor vs Poirier III fand dort statt, damals mit einer 100-%igen Auslastung von 20.000 Fans. Mit viel weniger Zuschauern ist auch bei UFC 266 nicht zu rechnen.

UFC 266 ist live in der Nacht von 25. auf den 26. September beim Streamingdienst DAZN zu sehen. Wie gewohnt im (englischen) Original-Kommentar oder mit dem deutschen Duo Mark Bergmann und Sebastian Hackl.

Start der Maincard ist um 04:00 Uhr (MESZ), ab dann startet auch DAZN in die Übertragung. Der Hauptkampf Alexander Volkanovski vs. Brian Ortega ist ab ca. 06:00 Uhr (MESZ) zu erwarten.

Wer die Preliminary Card – und somit den deutschen Fighter Nasrat Haqparast – ebenfalls verfolgen möchte, der ist auf den zahlungspflichtigen UFC Fightpass angewiesen. Im Free-TV wird es keine Übertragung geben.

 

Wann und wo gibt es UFC 266 mit Volkanvoski vs Ortega live?

Austragungsort:
T-Mobile Arena, Las Vegas (USA)

Datum:
Sonntag, 26.09.2021

Uhrzeit:
ab 04:00 Uhr (MEZ)

TV/Livestream:
DAZN, UFC Fightpass

 

Hauptkampf bei UFC 266: Volkanovski vs. Ortega

Titelverteidigung Nummer zwei steht am Programm! Alexander Volkanovski möchte seinem Durchmarsch in der UFC einen weiteren Namen hinzufügen.

Keine einzige Niederlage musste er in seinen bisherigen neun Fights einstecken, zuletzt konnte er den Featherweight-Titel gegen Max Holloway erringen und erfolgreich verteidigen.

Nun, nach über einem Jahr Pause, folgt für den Australier der nächste Kampf. Mit Brian Ortega wartet die aktuelle Nummer zwei der Division.

Nach der Titel-Niederlage gegen Holloway, erkämpfte sich der US-Amerikaner mit einem Siegen gegen den „Korean Zombie“ umgehend den nächsten Title-Shout.

Es war sein erster Sieg nach Punkten überhaupt in der UFC – eine Disziplin, die Volkanovski blendend beherrscht.

Quoten: 22.09.2021, 12.00 Uhr | 18+ | AGB gelten

Wieder ein neuer Champion bei UFC 266?

Seit 2016 gab es drei Titelträger im Federgewicht der Herren: Jose Aldo, der sich den Titel in Abwesenheit von seinem Bezwinger Conor McGregor zurückholte. Danach Max Holloway, der dem Brasilianer den Gürtel abnahm und diesen 3x erfolgreich verteidigte. Nun hat „The Great“ das Gold an der Hüfte.

Das will Brian Ortega nun ändern, die UFC 266 Wettquoten der Buchmacher sehen „T-City“ aber klar in der Außenseiterrolle. Zu dominant präsentierte sich Volkanovski bislang in der UFC.

Der Australier kann seine Kämpfe oft beinahe mühelos über die volle Distanz zwingen und dann mit seinem enorm hohen Output (6.02 gelandete Treffer pro Minute!) via Decision gewinnen. Ortega auf der anderen Seite trifft nur 4.29/min, wird aber satte 6.28 Mal getroffen – hier muss er also extrem vorsichtig sein.

Auch im Grappling scheint Volkanovski die Nase vorn zu haben (2.09 zu 0.8 Takedowns pro 15 Minuten). Doch am Boden angekommen, ist Ortega eine Maschine, die es nicht zu unterschätzen gilt. Immerhin konnte er fast die Hälfte seiner Siege via Submission erringen.

Gerade mit der Guillotine konnte er in der UFC Erfolge erzielen, aber sein Arsenal ist breit gefächert. Jedoch: Volkanovskis einzige MMA-Niederlage erfolgte via TKO, bislang konnte er also noch nie zur Aufgabe gezwungen werden.

 

Joshua vs Usyk – Alle Infos

 

Alle Kämpfe der UFC 266 Fightcard im Überblick

 

Wie bereits erwähnt ist die Fightcard von UFC 266 eine, die ihres Gleichen sucht. Prominente Namen, so weit das Auge reicht, allen voran natürlich das Co-Mainevent.

Dort treffen Valentina Shevchenko (21-3) und Lauren Murphy (15-4) im Kampf um den Titel im Fliegengewicht der Damen aufeinander. Es ist die nunmehr sechste Titelverteidigung der Dame aus Kirgistan – bislang gewann sie alle überaus souverän.

Murphy kommt mit einem Siegesserie aus fünf Kämpfen in ihren ersten Titelkampf, gegen eine Gegnerin vom Kaliber der Championess konnte sie aber noch nicht gewinnen.

Der Kampf davor ist einer für UFC-Veteranen. 17 Jahre (!) nach ihrem letzten Aufeinandertreffen bei UFC 47, steigen Nick Diaz (26-10, 1 NC) und Robbie Lawler (28-14, 1 NC) wieder gemeinsam ins Octagon. Damals siegte Diaz via KO in der 2. Runde.

Der Bruder von Nate Diaz ist aber seit 2015 nicht mehr aktiv, daher kaum berechenbar. Lawler kämpfte sich nach der Niederlage damals bis zum Welterweight Champion, weist mittlerweile aber vier Niederlagen en suite vor. Das Duell verspricht Spannung.

 

Aktuelle Gratiswetten Angebote
18+ | AGB gelten

 

Weiters kämpfen im Schwergewicht die zwei erweiterten Titelanwärter Curtis Blaydes (14-3, 1 NC) und Jairzinho Rozenstruik (12-2) gegeneinander. Beide mussten vor Kurzem herbe Niederlagen einstecken, welche ihre Titelchancen einbremsten.

Daher treffen sie nun direkt aufeinander, um sich erneut in Position zu bringen. Beide Fighter schwingen unglaubliche Dampfhammer, ein (T)KO ist also definitiv nicht auszuschließen.

Den Anfang der Maincard machen Jessica Andrade (21-9-0) und Cynthia Calvillo (9-1-1). Die ehemalige Strohgewicht-Championess Andrade scheiterte zuletzt im Federgewicht an Shevchenko, möchte sich aber nun erneut in Position bringen.

Ihr gegenüber steht mit Calvillo eine Dame, die nur einen ihrer letzten drei Fights gewinnen konnte. Die Favoritenrolle ist also klar vergeben.

Auch Deutschland ist zur Abwechslung mal in der UFC vertreten. Mit Nasrat Haqparast trifft ein junger Hamburger in den Prelims auf Dan Hooker, der mit zwei Niederlagen zuletzt etwas abstürzte. Es ist Haqparasts 8. Fight in der UFC, zuletzt verbuchte er zwei Siege.

 

Wettquoten zu allen Kämpfen bei UFC 266

(Wettquoten vom 22.9.2021, 12.30 Uhr | AGB gelten | 18+)

 

Passend zu diesem Thema:

 

UFC 266 am 26.09.: Übertragung, Livestream & Uhrzeit

Da es sich um ein Nummernevent der UFC handelt, finden die Kämpfe nicht wie zu Covid-Zeiten üblich im UFC Apex (ohne Zuschauer) statt, sondern in einer großen Arena.

Diesmal erneut in der T-Mobile Arena, Las Vegas, USA. Schon UFC 264 mit McGregor vs Poirier III fand dort statt, damals mit einer 100-%igen Auslastung von 20.000 Fans. Mit viel weniger Zuschauern ist auch bei UFC 266 nicht zu rechnen.

UFC 266 ist live in der Nacht von 25. auf den 26. September beim Streamingdienst DAZN zu sehen. Wie gewohnt im (englischen) Original-Kommentar oder mit dem deutschen Duo Mark Bergmann und Sebastian Hackl.

Start der Maincard ist um 04:00 Uhr (MESZ), ab dann startet auch DAZN in die Übertragung. Der Hauptkampf Alexander Volkanovski vs. Brian Ortega ist ab ca. 06:00 Uhr (MESZ) zu erwarten.

Wer die Preliminary Card – und somit den deutschen Fighter Nasrat Haqparast – ebenfalls verfolgen möchte, der ist auf den zahlungspflichtigen UFC Fightpass angewiesen. Im Free-TV wird es keine Übertragung geben.

 

Wann und wo gibt es UFC 266 mit Volkanvoski vs Ortega live?

Austragungsort:
T-Mobile Arena, Las Vegas (USA)

Datum:
Sonntag, 26.09.2021

Uhrzeit:
ab 04:00 Uhr (MEZ)

TV/Livestream:
DAZN, UFC Fightpass

 

Hauptkampf bei UFC 266: Volkanovski vs. Ortega

Titelverteidigung Nummer zwei steht am Programm! Alexander Volkanovski möchte seinem Durchmarsch in der UFC einen weiteren Namen hinzufügen.

Keine einzige Niederlage musste er in seinen bisherigen neun Fights einstecken, zuletzt konnte er den Featherweight-Titel gegen Max Holloway erringen und erfolgreich verteidigen.

Nun, nach über einem Jahr Pause, folgt für den Australier der nächste Kampf. Mit Brian Ortega wartet die aktuelle Nummer zwei der Division.

Nach der Titel-Niederlage gegen Holloway, erkämpfte sich der US-Amerikaner mit einem Siegen gegen den „Korean Zombie“ umgehend den nächsten Title-Shout.

Es war sein erster Sieg nach Punkten überhaupt in der UFC – eine Disziplin, die Volkanovski blendend beherrscht.

Quoten: 22.09.2021, 12.00 Uhr | 18+ | AGB gelten

Wieder ein neuer Champion bei UFC 266?

Seit 2016 gab es drei Titelträger im Federgewicht der Herren: Jose Aldo, der sich den Titel in Abwesenheit von seinem Bezwinger Conor McGregor zurückholte. Danach Max Holloway, der dem Brasilianer den Gürtel abnahm und diesen 3x erfolgreich verteidigte. Nun hat „The Great“ das Gold an der Hüfte.

Das will Brian Ortega nun ändern, die UFC 266 Wettquoten der Buchmacher sehen „T-City“ aber klar in der Außenseiterrolle. Zu dominant präsentierte sich Volkanovski bislang in der UFC.

Der Australier kann seine Kämpfe oft beinahe mühelos über die volle Distanz zwingen und dann mit seinem enorm hohen Output (6.02 gelandete Treffer pro Minute!) via Decision gewinnen. Ortega auf der anderen Seite trifft nur 4.29/min, wird aber satte 6.28 Mal getroffen – hier muss er also extrem vorsichtig sein.

Auch im Grappling scheint Volkanovski die Nase vorn zu haben (2.09 zu 0.8 Takedowns pro 15 Minuten). Doch am Boden angekommen, ist Ortega eine Maschine, die es nicht zu unterschätzen gilt. Immerhin konnte er fast die Hälfte seiner Siege via Submission erringen.

Gerade mit der Guillotine konnte er in der UFC Erfolge erzielen, aber sein Arsenal ist breit gefächert. Jedoch: Volkanovskis einzige MMA-Niederlage erfolgte via TKO, bislang konnte er also noch nie zur Aufgabe gezwungen werden.

 

Joshua vs Usyk – Alle Infos

 

Alle Kämpfe der UFC 266 Fightcard im Überblick

 

Wie bereits erwähnt ist die Fightcard von UFC 266 eine, die ihres Gleichen sucht. Prominente Namen, so weit das Auge reicht, allen voran natürlich das Co-Mainevent.

Dort treffen Valentina Shevchenko (21-3) und Lauren Murphy (15-4) im Kampf um den Titel im Fliegengewicht der Damen aufeinander. Es ist die nunmehr sechste Titelverteidigung der Dame aus Kirgistan – bislang gewann sie alle überaus souverän.

Murphy kommt mit einem Siegesserie aus fünf Kämpfen in ihren ersten Titelkampf, gegen eine Gegnerin vom Kaliber der Championess konnte sie aber noch nicht gewinnen.

Der Kampf davor ist einer für UFC-Veteranen. 17 Jahre (!) nach ihrem letzten Aufeinandertreffen bei UFC 47, steigen Nick Diaz (26-10, 1 NC) und Robbie Lawler (28-14, 1 NC) wieder gemeinsam ins Octagon. Damals siegte Diaz via KO in der 2. Runde.

Der Bruder von Nate Diaz ist aber seit 2015 nicht mehr aktiv, daher kaum berechenbar. Lawler kämpfte sich nach der Niederlage damals bis zum Welterweight Champion, weist mittlerweile aber vier Niederlagen en suite vor. Das Duell verspricht Spannung.

 

Aktuelle Gratiswetten Angebote
18+ | AGB gelten

 

Weiters kämpfen im Schwergewicht die zwei erweiterten Titelanwärter Curtis Blaydes (14-3, 1 NC) und Jairzinho Rozenstruik (12-2) gegeneinander. Beide mussten vor Kurzem herbe Niederlagen einstecken, welche ihre Titelchancen einbremsten.

Daher treffen sie nun direkt aufeinander, um sich erneut in Position zu bringen. Beide Fighter schwingen unglaubliche Dampfhammer, ein (T)KO ist also definitiv nicht auszuschließen.

Den Anfang der Maincard machen Jessica Andrade (21-9-0) und Cynthia Calvillo (9-1-1). Die ehemalige Strohgewicht-Championess Andrade scheiterte zuletzt im Federgewicht an Shevchenko, möchte sich aber nun erneut in Position bringen.

Ihr gegenüber steht mit Calvillo eine Dame, die nur einen ihrer letzten drei Fights gewinnen konnte. Die Favoritenrolle ist also klar vergeben.

Auch Deutschland ist zur Abwechslung mal in der UFC vertreten. Mit Nasrat Haqparast trifft ein junger Hamburger in den Prelims auf Dan Hooker, der mit zwei Niederlagen zuletzt etwas abstürzte. Es ist Haqparasts 8. Fight in der UFC, zuletzt verbuchte er zwei Siege.

 

Wettquoten zu allen Kämpfen bei UFC 266

(Wettquoten vom 22.9.2021, 12.30 Uhr | AGB gelten | 18+)

 

Passend zu diesem Thema:

The post UFC 266 mit Volkanovski vs Ortega – TV, Uhrzeit, Fightcard & Wettquoten appeared first on Sportwetten mit Erfolg – Wettbasis.

Lies den ganzen Artikel hier:

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *